Fogal loves you…..

…. und ich liebe Fogal!

mes chers

Anlässlich der Tatsache, dass Tätowierungen bereits seit menschengedenken existieren und bei so manchen die eine oder andere Körperstelle schmücken, lancierte Fogal Ende Januar ’14 das wasserlösliche Tattoo „Fogal loves you“.  Dass edle Feinstrumpfware mit diesem besonderen Schmuck, der sprichwörtlich unter die Haut geht, bestens agieren, ist bereits seit den 20er Jahren bekannt, als Léon Fogal sein erstes Strumpfwarengeschäft am Zürcher Limmatquaie eröffnete.fogal

Eine wirklich schöne Aktion, die sich Fogal ausgedacht hat. Da lasse ich es mir selbstverständlich nicht nehmen, diese auch persönlich auszuprobieren und euch vorzustellen.fogal

Wie ein Hauch von Nichts legt sich ein 10den Strumpf über die Haut und schmeichelt so sanft dem Bein. Lediglich das Hautbild wird saft ein wenig modelliert und lässt genau das durchschimmern, was neckisch zur Geltung kommen soll 🙂fogal

Fogal ist wahrlich ein Grossmeister der exquisiten und subtilen Verführung. Besonders die edle Machart in all seinen wundervollen Facetten beeindruckt mich immer wieder. Selbst ein so unscheinbarer, gar schon simpler Strumpf verleiht einem ein Hochgefühl und ermöglicht erst recht ein graziles Gleiten auf bezauberndem Schuhwerk!fogal fogal

Photography by Anita Rossé , all rights reserved

Ladies, also nichts wie los zum nächsten Fogal Store und lasst euch auch verzaubern 😉

Ein riesengrosses Dankeschön an Andrea Pietsch von Fogal für das wasserlösliche Tattoo und den tollen Strumpf. Ich hatte viel Spass beim Inszenieren der Bilder!
Advertisements

2 Gedanken zu “Fogal loves you…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s